Wer fragt, erfährt mehr.

Rund ums Fasten kursieren verschiedene Behauptungen und Fakten.
Für wissenschaftlich fundierte Informationen verweisen wir gerne auf die Homepage der Ärztegesellschaft Heilfasten & Ernährung (ÄGHE):

http://aerztegesellschaft-heilfasten.de/faqs/
http://aerztegesellschaft-heilfasten.de/informationsdienst/gegendarstellung/

Sehr empfehlenswert sind auch die Fachbeiträge der ÄGHE:
http://aerztegesellschaft-heilfasten.de/informationsdienst/fachbeitraege-fastentherapie/

Nicht auf alles, was uns beim Fasten begegnet,
gibt es Antworten, wie z. B. auf diese „Laune der Natur“…

Viele Menschen interessiert, was Fasten für die Gewichtsreduktion bringt. Deshalb seien hier zwei Fragen herausgepickt:

Ist Fasten zur Gewichtsreduktion geeignet?

Ja, eindeutig. Viele Menschen wirken der Tendenz zum Übergewicht durch regelmässiges Fasten entgegen. Eine umfassende Untersuchung der Fastenklinik Buchinger Wilhelmi am Bodensee besagt: Nach zehnmaligem Fasten – etwa einmal pro Jahr – hatte ein Drittel der Probanden weniger Gewicht als am Anfang des ersten Fastens, bei einem Drittel lag das Gewicht ungefähr bei dem Ausgangsgewicht und bei einem Drittel konnte die Gewichtszunahme trotz regelmässigem Fasten nicht gestoppt werden. Die Gewichtszunahmen waren aber insgesamt nicht erheblich. Der Jo-Jo-Effekt bleibt beim Fasten also aus.

Selbst wenn also das abgenommene Gewicht nach Fastenende im Laufe des Jahres wieder zugelegt wird, ist es dennoch gut zu wissen, dass mit wiederholtem Fasten das Normalgewicht beibehalten werden kann. In den westlichen Industrienationen nimmt die Mehrheit der Menschen ab dem 45. Altersjahr regelmässig zu. Mit 65 Jahren können dies gut und gerne 15 Kilo Übergewicht sein, was der Gesundheit in aller Regel schadet.

Ein grosser Gewinn des Fastens ist aber, dass man voller Lust und Kraft ist, Ess- und Bewegungsgewohnheiten zu optimieren. Das wirkt sich fast immer positiv auf das Körpergewicht aus.

Wie viele Kilos verliert man während einer Fastenwoche?

Das ist recht individuell, und es hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel

  • vom Körpergewicht; je schwerer man bei Fastenbeginn ist, desto mehr nimmt man in der Regel ab
  • von der körperlichen Aktivität; ob man eine Stunde oder drei wandert/schwimmt/turnt etc., macht einen Unterschied in Kilos und Gramm
  • vom individuellen Stoffwechsel; ob dieser eher träg oder äusserst aktiv ist
  • vom Geschlecht; Männer haben allgemein mehr Muskelmasse als Frauen und verbrennen deshalb mehr Energie
  • vom Alter; jüngere Menschen nehmen meist mehr ab als ältere

Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass nach einer Fastenwoche die Gewichtsreduktion zwischen 1,5 kg (kleine und schlanke Person) und 5 kg liegen kann. Bei grosser Gewichtsabnahme spielt sicher auch die grössere Wasserelimination mit eine Rolle; einige Menschen lagern sehr viel Wasser im Körper ein. Gerade diese fastenindizierte Körperentwässerung kann einen überaus heilenden Effekt haben.

Fasten - Wandern - Wellness - Ida Hofstetter, Neuhofstrasse 11, CH-8708 Männedorf
info@fasten-wandern-wellness.ch Tel.: +41 (0)44 921 18 09 / +41 (0)79 257 18 33